einsamkeit befaellt die seele... und die pracht des todeswagens laesst dich staunen...
  Startseite
    einsamkeit.
    tod.
  Über...
  Archiv
  nothing.
  music.
  ...
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   dunkel.feuer
   meer.kind

http://myblog.de/weltauseineranderensicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
(Lied 5)

Versunken im Nebel
und in Wolken gefasst
scheint mir der letzte Hauch
von Mond zu leuchten.

Meine Seele so nah
und doch unerreicht
begehrt die Flucht aus mir
in die Weiten der bekannten Nacht zurück.

Entstellt von Wunden meiner Angst
zu verlassen jenen Traum
der mich bettet weich
auf der sanften Woge meiner Selbst
schwebe ich dahin
mit kristallklarem Blick
durch die doch so geliebte Dunkelheit.

Mich selbst daran kettend
und nicht davon loskommend
sinke ich geschwächt
vom Schmerz der entstanden durch mich
in mein Grab aus Erinnerung
und Hoffnungslosigkeit hinab.

Als Erbauer meiner Schranken
sehe ich mich wanken
im Schatten des Lichtes
von Funken aus Stern und Mond
Doch Finsternis ist's was in mir wohnt.

[iwie n bissn kurz... o.O und vom stil her iwie kA... ach bildet euch selbst ne meinung ^^]
26.7.08 17:49
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung