einsamkeit befaellt die seele... und die pracht des todeswagens laesst dich staunen...
  Startseite
    einsamkeit.
    tod.
  Über...
  Archiv
  nothing.
  music.
  ...
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   dunkel.feuer
   meer.kind

http://myblog.de/weltauseineranderensicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Herbststerben

Leise fallen Blätter nieder,
Eisigkalt wird jede Nacht,
Winde singen ihre Lieder,
Jede Flocke fröhlich lacht.

Weiß und weißer wird die Welt,
Farben sind Vergangenheit,
Eintönigkeit die Augen quält,
Alles fällt in Traurigkeit.

Krank und schwach liegt er nun da,
Schließt schon seine Augen sacht,
Ist kaum noch, was er mal war.
Hat seine Zeit hier längst verbracht.

Er wartet nur noch auf das Wort,
Das ihm erlauben soll zu geh’n.
Dass seine Seele erreicht den Ort,
Wo sie kann für immer besteh’n.

Jetzt wurd‘ das Wort gesprochen,
Sein Herz schon völlig erfriert.
Er hat die Schranke gebrochen,
Sein Geist nun den Körper verliert.
3.12.07 18:07
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung