einsamkeit befaellt die seele... und die pracht des todeswagens laesst dich staunen...
  Startseite
    einsamkeit.
    tod.
  Über...
  Archiv
  nothing.
  music.
  ...
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   dunkel.feuer
   meer.kind

http://myblog.de/weltauseineranderensicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ascheland in Todesnähe

Leise sinkt sie auf die Erde
Der Boden unter ihr voll Staub
Ohne Hoffnung was da werde
Und von den Todesschreien taub.

Sachte fließen ihr die Tränen
Über Wangen, die so bleich
Jedoch stark bleibt stets ihr Sehnen
Zu verlassen dieses Höllenreich.

Weiter kämpft sie sich des Weges
Vorbei an Feldern, die voll Blut
Im Wunsch der Schnitter seh‘ es
Dass er ihr Unrecht tut.

Der Sensenmann erfüllt von Hass
Schreitet durch den eisig‘ Wind
Seine Hand hält den Erlass
Ob ihr Leben schon verrinnt.

Seine Knochenfinger brechen
Das rote Siegel, das ihn hält
Und liest, was Schicksalsworte sprechen:
"Mein lieber Tod, du bist gefällt"
21.11.07 19:49
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Hofmann andreas (27.11.07 20:36)
wos soi i song

die san einfach nur der hammer

hab di lieb


Michael (27.11.07 21:05)
De sind echt schön u. cool besser gesagt geil

hdl

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung