einsamkeit befaellt die seele... und die pracht des todeswagens laesst dich staunen...
  Startseite
    einsamkeit.
    tod.
  Über...
  Archiv
  nothing.
  music.
  ...
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   dunkel.feuer
   meer.kind

http://myblog.de/weltauseineranderensicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mondschein durch den Winterwald

Langsam forstet er die Wege
Durch den dunklen Winterwald
Ohne dass sich etwas rege
Während Nebel Kreise malt

Geleitet von dem Duft der Nacht
Folgt er leise seinem Schritte
Jeder sorgsam durchgedacht
Bis er gelangt zur Waldesmitte

Der Mond scheint auf die weiße Decke
Sie glitzert durch den leeren Raum
Baum für Baum die Äste strecke
Er ist gefangen im eigenen Traum

Ein Traum so wunderschön und klar
Einer der kaum zu beschreiben war
Doch geblendet vom hellen Mondedslicht
Sieht er das Schöne darin nicht

Erblindet und von Angst befallen
Beschreitet er die kalte Nacht
Jedoch am Wegesrand gefallen
Hat er an den Tod gedacht

doch die Nacht vergeht der Tag beginnt
der weiße Kristall im Schein zerrinnt
nun ist er entflohen aus diesem Traum
und erwacht von Schnee bedeckt am Waldessaum.
15.11.07 21:38
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung